Ein Rückblick auf ein turbulentes Jahr 2020 

Für uns alle war 2020 ein ganz spezielles Jahr. Die weltweite Corona Pandemie und die dadurch entstandenen Einschränkungen waren für die meisten von uns stark spürbar. Die internationale Wirtschaft musste sehr stark einstecken und auch die weltweite Tourismusindustrie hat sehr mit der Lage zu kämpfen. Viele Geschäfte mussten schließen und einige Existenzen wurden stark gefährdet. Nach wie vor gab es viele Unruhen weltweit und auch einige neue Konflikte wurden ausgelöst. Aber auch Abseits von solch negativen Weltgeschehnissen ist im Jahr 2020 viel positives auf der Welt passiert. Die vereinigten Staaten von Amerika haben einen neuen Präsidenten gewählt. Donald Trump ist nun nicht länger der Präsident von Amerika. Er wurde ersetzt durch Joe Biden. Und auch im Cannabis-Bereich ist weltweit sehr viel passiert. Wo Mitte 2020 noch Bedenken geherrscht hat, ob die EU-Kommission CBD als Betäubungsmittel einstufen würde oder nicht, konnte im November Entwarnung gegeben werden. Im November entschied nämlich der europäische Gerichtshof, dass CBD kein Betäubungsmittel sei und so mit eben auch keine Droge ist. Dies kippt ein aktuelles Urteil aus Frankreich und stellt CBD in ein komplett anderes Licht. Dieser Entscheid vom europäischen Gerichtshof ist also als Wegweiser für eine aufsteigende Industrie in Europa zu sehen.

 

Wie hat sich die Cannabis Industrie im Jahr 2020 entwickelt?

Auch trotz der Covid-19 Pandemie ist die Cannabis Industrie weltweit stark gewachsen. Beispielsweise in Amerika werden Ende 2020 um die 300.000 Vollzeitarbeitsplätze in der Cannabisindustrie besetzt. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 60.000 neue Arbeitsplätze. Tendenz steigend.

Australien produziert nun endlich auch eigenes medizinisches Cannabis, welches in viele Länder, darunter auch Deutschland, geliefert wird.

Die Nachfrage nach medizinischem und freiverkäuflichem Cannabis ist durch die Covid-19 Pandemie stark gestiegen. Die Cannabis Industrie ist eindeutig eine der profitierenden Sektoren in dieser Pandemie.

Experten schätzen, dass in den USA der Umsatz, der bis zum Jahr 2025 mit legalem Cannabis gemacht wird, auf 23 Milliarden US-Dollar steigen wird.

 

Was hat sich weltweit beim Thema Cannabis getan?

Die UN entschied im Dezember 2020, dass Cannabis keine harte Droge sei. Sie folgte damit einer Empfehlung der WHO, Cannabis nicht mehr als eine gefährliche Droge anzusehen. „Das Expertenkomitee empfiehlt Cannabis und Cannabisharz aus der Tabelle IV des Einheitsabkommens über die Betäubungsmittel von 1961 zu streichen. – so hieß es in der Empfehlung der WHO aus dem Jahre 2019.

Cannabis wurde 2020 neu bewertet und ist fortan als leichte Droge einzustufen. Dieser Entscheid ist maßgebend für eine ganze Industrie. Auch Deutschland wird in naher Zukunft gezwungen sein, Cannabis neu zu bewerten. Wir gehen davon aus, dass in den nächsten fünf Jahren auch in Deutschland eine teilweise Legalisierung in Form eines der verschiedenen Cannabis-Modelle stattfinden wird.

Außerdem wurde 2020 in vier US-Bundesstaaten über eine Cannabis Legalisierung abgestimmt. In allen vier Bundesstaaten wurde für die Legalisierung gestimmt. Es geht hier bei um ArizonaDakota, New Jersey und Montana. Im Jahr 2021 wird das Gesetz in Kraft treten und ab dem Zeitpunkt ist Cannabis nun in 11 Bundesstaaten frei zugänglich. Das bedeutet, es können mehr als ein Drittel aller Amerikaner auf Cannabis zugreifen. Das sind ungefähr 111 Millionen Menschen. In ganz Amerika leben schätzungsweise 328 Millionen Menschen. Übrigens: in jedem Bundesstaat, in dem Cannabis legalisiert wurde, ist der Alkoholverkauf stark zurückgegangen. An diesem Indiz sieht man wunderbar, dass Cannabis definitiv eine gefragte und beliebte Alternative zum Alkohol ist.

Auch in Mississippi gibt es positive Neuigkeiten. Für alle Einwohner von Mississippi ist nun auch medizinisches Cannabis verfügbar. Eine Mehrheit von 68% der Wähler stimmte für die sogenannte Initiative 65 ab. Mehr Wissenswertes zum medizinischen Cannabis in Deutschland erfahren Sie hier in unseren Blogs.

Mit 228 Stimmen stimmte die Parlamentskammer der USA dem als MORE-act bekannten Gesetzesentwurf zu. Dieser besagt, dass Cannabis von der Liste der kontrollierten Stoffe gestrichen wird und alle Strafeinträge im Zusammenhang mit Cannabis sollen gelöscht werden. Das passiert alles auf Bundesebene. Den einzelnen Bundesstaaten obliegt es dann selber darüber zu bestimmen, ob Sie Cannabis für jeden frei zugänglich machen wollen oder nicht. Mehr dazu finden Sie hier.

 

Was ist bei CBD-Nutrition im Jahr 2020 passiert?

Auch bei CBD-Nutrition ist 2020 viel passiert. Anfang letzten Jahres waren wir noch als Einzelunternehmen am deutschen Markt tätig und im Juni 2020 haben wir dann schließlich die CBD-Nutrition UG mit Sitz in Hannover gegründet. Wir wurden vom Einzelunternehmen zur Kapitalgesellschaft. Der neue Geschäftsführer Maik Freind ist gelernter Einzelhandelskaufmann. Wir haben im Jahr 2020 zwar auch mit Corona zu kämpfen gehabt aber trotzdem haben wir viele Erfolge verzeichnen können. Unser deutschlandweites Vertriebsnetz wächst mit uns mit und wir gewinnen ständig an neuen Partnern. Nach wie vor arbeiten wir eng mit den Produzenten in den angrenzenden Nachbarländern zusammen, um den Kunden nach wie vor den besten Service bieten zu können. Anfang September ging dann unser neuer Online-Shop ans Netz; mit einem komplett überarbeiteten Design, neuen Zahlungsmöglichkeiten und vielem mehr.

Was wird dieses Jahr bei CBD-Nutrition passieren?

Als erstes wird Anfang diesen Jahres eine neue recycelbare Verpackung der CBD-Aromablüten eingeführt. Das Tolle an dieser Verpackung ist, dass sie bei richtiger Entsorgung zu 100% recycelbar ist! Trotzdem bleiben die begehrten CBD-Blüten schön frisch dank Metallisierung und 2-Wege Feuchtigkeitsregulierern, den weltweit bekannten Integra Boost! Auch im Jahr 2021 ist Umweltschutz und Nachhaltigkeit wichtiger denn je. Wir versuchen daher, jeden Ablauf zu optimieren und nachhaltiger zu gestalten. Als umweltbewusstes Unternehmen haben wir uns dazu entschlossen Schritt für Schritt nachhaltiger zu werden und werden so auf lange Sicht nicht trennbare Mischverpackungen nicht mehr verwenden. Das Ziel ist es, nur mit nachhaltigen und recycelbaren Materialien zu arbeiten, um so die Umwelt nicht unnötig zu belasten. Außerdem haben wir weitere innovative Projekte für Sie geplant, die wir dieses Jahr umsetzten werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die genauen Informationen noch geheim halten. 

Fazit:

Bei CBD-Nutrition wird im Jahr 2020 auf jeden Fall sehr viel passieren!

Hanfpflanze aus der HHC gewonnen wird

HHC (Hexahydrocannabinol): Was ist es und wie wirkt es?

Hexahydrocannabinol (HHC) ist ein natürlich in der Hanfpflanze vorkommender Stoff. HHC ist ein sogenanntes Cannabinoid wie THC und CBD auch. HHC ist ein THC-Verwandter.  HHC ist noch brandneu auf dem Markt und daher hauptsächlich unter Kennern ein Begriff. In der Wissenschaft ist HHC hingegen schon länger bekannt. Es wurde in den 1940er-Jahren zum ersten Mal

Weiterlesen »

Unser CBD Onlineshop

Was zeichnet einen guten CBD Onlineshop aus? Neben einer zügigen Lieferung sind es weitere Faktoren, wie beispielsweise gute Produkte, sicherer Versand und ein gesamtes positives Auftreten im Web. Wir möchten Ihnen in unserem CBD Onlineshop all dies bieten. Wir legen großen Wert auf nachhaltig hergestellte und nicht weiterbehandelte CBD Aromablüten in unserem CBD Onlineshop. Daher

Weiterlesen »

Wirkung von CBD und Alkohol

Die Wirkung von CBD und Alkohol Welche Wirkung hat eigentlich der Konsum von CBD und Alkohol auf unseren Körper? Dieser Frage wollen wir uns im heutigen Beitrag widmen. Viel Spaß beim lesen und informieren! Doch zu aller erst: Was ist CBD überhaupt CBD oder auch Cannabidiol ist ein Bestandteil der Hanfpflanze. Es kommt am meisten

Weiterlesen »

CBD und Cannabis in der Schmerztherapie

CBD und Cannabis in der Schmerztherapie Bereits seit 2017 dürfen Mediziner ganz legal Patienten mit ernsten Erkrankungen, bei nicht anschlagender Therapie, auch mit Cannabis und CBD Medikamenten behandeln. Es gibt bereits weltweit viele Studien zum Thema Schmerzen behandeln mit CBD. Viele Patienten weltweit benutzen bereits Cannabis Medikamente um ihre Schmerzen zu lindern. Allerdings sollen laut

Weiterlesen »

CBD bei Allergien

CBD bei Allergien In welchem Zusammenhang stehen CBD und weit verbreitete Allergien? Wir wollen aufklären!  Im Sommer wenn die Tage länger und die Temperaturen milder werden und auch langsam die Vögel und Tiere wieder zu hören und zu sehen sind, dann wissen wir, der Frühling kommt. Aber der Frühling bringt neben diesen schönen Effekten auch

Weiterlesen »

CBD gegen Schlafprobleme – ein natürliches Mittel!

CBD gegen Schlafprobleme Wie wirkt sich CBD gegen Schlafprobleme aus? Diese Frage haben sich einige Wissenschaftler und Forscher gestellt und das Ergebnis Ihrer Arbeit fasse ich für Sie in einem kurzen Blog zusammen. Da in Deutschland sehr viele Menschen an Schlafstörungen und Schlafproblemen leiden, könnte man schon fast sagen, dass es sich um eine moderne

Weiterlesen »